info
Impressum | Datenschutz

Das Seniorenzentrum Josefspark liegt unmittelbar in der Ortsmitte der Gemeinde Eberhardzell. Die ländliche Gemeinde ist durch eine aufgelockerte Bebauungsstruktur geprägt. Es war möglich, im Ortszentrum ein parkähnliches Grundstück, den sogenannten Pfarrgarten für den Ersatzneubau des Pflegeheims zur Verfügung zu stellen.

Durch eine eigenständige Gestaltung, Gruppierung und differen- zierte Höhenabstufung fügt sich die Gesamtanlage maßstäblich in das Ortsbild ein. Geneigte Dachflächen nehmen die vorhandene Bebauungsstruktur des Ortes auf. Die umgebende Landschaft wird in lebendiger Form in die differen- zierten Grünräume und Höfe der Gesamtanlage mit einbezogen.

Der Wunsch des Bauherrn nach geneigten Dächern führte zu großzügig angelegten Innenraumzonen. Sie sind über Dachoberlichter natürlich belichtet, stellen klar definierte Orientie- rungszonen in der Gesamtanlage dar und vermitteln eine hohe innenräumliche Qualität.

Die Ausformung des Baukörpers Pflegeheim resultiert aus der funktional sinnvollen Zuordnung der Räume im Grundriss, mit dem Ziel, die Wege für das Pflegepersonal möglichst zu minimieren. Auf diese Weise entsteht ein kompakter Baukörper, der unterschiedliche Hofbereiche ausbildet. Das Pflegeheim weist insgesamt 59 Dauerplätze, 2 Kurzzeit- und 3 Tagespflegeplätze aus.

Als Nutzungsbereiche sind ausgewiesen:
Café, Kapelle, Verwaltung und der Wohnbereich des Pflegeheimes. Um der wachsenden Zahl demenzkranker Bewohner mit ihren eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden, wurde ein eigenständiger Wohnbereich mit Rundweg um einen begrünten Innenhof ausgebildet.

Auszeichnungen 2009

Beispielhaftes Bauen Kreis Biberach 2002-2009

Projektdaten

Bauzeit 2005 - 2007

Sonderfachleute

Aussenanl:
ArGe Andreas Sulzer, Teufen/Schweiz
Susanne Rass-Sautner, Neukirch

Projektbearbeitung GMS

  • Hans-Georg Schmitz
  • Roland Moll-Fenzl
  • Wim van den Helm

Fotos

Gerhart Kindermann, Isny im Allgäu