info
Impressum | Datenschutz

Bei dem Gebäude handelt es sich um ein Projekt der IZBB- Ganztagesschulförderung. Es beinhaltet eine Mensa, die zugleich Aula mit Bühne ist, sowie Hausaufgaben- und Freizeiträume. Die Mensa präsentiert sich als eigenständiges Haus, das über einen verglasten Verbindungsgang vom Schulzen- trum abgelöst ist. Ruhig sollte das Erscheinungsbild der Mensa sein, um dem großen Nachbarn, dem Gymnasium, Paroli bieten zu können. Hierfür wurde eine im Obergeschoss geschlossen umlaufende Blechfassade aus gelochten Kupferblechen gewählt. Diese erzeugen einen klaren Baukörper, sind ein feststehender Sonnenschutz, bieten aber auch von innen nach außen eine überraschende Transparenz. Nachts kehrt sich dieser Effekt um. Das Kernhaus ist außen mit einer Verschalung aus Lärcheholz verkleidet. Das Material Holz setzt sich innen mit Holztafeldecken, geräuchertem Eiche- Lamellenparkett und farbigen Holz- möbeln fort. Der Raum zwischen Kupferblech und Kernhaus versteckt einen notwendigen Fluchtweg aus dem Obergeschoss, Fenster, Lüftungsgeräte und Wartungsstege.

Die Mensa hat inzwischen einen Namen:
C U B U S

Dem Cubus ist als Freibereich eine großzügige Terrasse und ein gestalteter Platz vorgelagert.
In der bewegten südlichen Grünanlage ist ein Freiluftklassenzimmer eingefügt.

Auszeichnungen 2010

Beispielhaftes Bauen Kreis Ravensburg 2003-2010

Veröffentlichung im Architekturführer
„architektur im allgäu 2006 – 2015"
Kunstverlag Josef Fink
Herausgeber: Architekturforum Allgäu e.V. Kempten
ISBN 978-3-95976-093-5

Projektdaten

Bauzeit 2005 - 2006

Projektbearbeitung GMS

  • Edwin Heinz
  • Peter Breunig
  • Stefanie Grubba

Fotos

Martin Rudau, Leutkirch