info
Impressum | Datenschutz

Die Otl-Aicher-Realschule war in die Jahre gekommen, deswegen eine energetische Sanierung notwendig und Umbaumaßnahmen waren fällig, da der Lehrerbereich erweitert werden musste. Der Brandschutz war ein weiteres Thema. Ein wesentlicher Parameter zur Verbesserung der ganzen energetischen Anforderungen war der bisher ohnehin schwierig zu nutzende Innenhof. Der Vorschlag war deshalb, diesen zu überdachen und damit eine Aula zu gewinnen. Auf 4 Stahlbetonstützen ruht unabhängig vom Bestand die Dachkonstruktion aus Stahlfachwerkträgern und Oberlichtern. Innenwände wurden zu den Fluren hin geöffnet, beruhigt und aufgehellt. Mit der energetischen Sanierung erhielt das Gebäude u. a. eine neue Fassade aus hinterlüfteten Metalltafeln sowie neue Fenster. Die Fassaden wurden mittels einheitlichen Fensterelementen einerseits gegliedert aber auch beruhigt. Die Farbigkeit der Fassade außen in dunkel und innen weiß lehnt sich an den Namensgeber der Schule an, den Grafiker Otl Aicher.  

 

Projektdaten

Bauzeit 02/2010 - 09/2010
Netto-Raumfläche (NRF) alt 3.565 m², neu 3.856 m²
Brutto-Rauminhalt (BRI) neu +291 m³
Leistungsphasen (LP) 1 - 9

Projektbearbeitung GMS

  • Edwin Heinz
  • Peter Breunig
  • Niels Gyldsö

Fotos

Martin Rudau, Leutkirch