info
Impressum | Datenschutz

Vierfach-Halle 60 x 27 m mit Kletterwand, Gymnastikraum, Übungsbereich Stadtkapelle.

Die Sporthalle liegt am Ortsrand Isnys zwischen Gymnasium im Osten und Realschule im Westen sowie den Freiräumen des Stadions im Süden und dem Festplatz mit altem Baumbestand im Norden.

Sie ersetzt zwei alte sanierungsbedürftige Hallen mit Untergeschoßen, ca. 4,0 m unter Gelände; die Nutzungsebene der neuen Sporthalle wurde auf diesem Niveau angeordnet.

Diese Anordnung ermöglicht, dass lediglich 40 % des gesamten Bauvolumens baulich in Erschein- ung treten; nur die Sporthalle selbst mit einer Höhe von nur ca. 4,5 m, der freistehende Eingangs- pavillon sowie der Außengeräteraum mit Kiosk für das Stadion sind erlebbar. Sie ermöglicht darüber hinaus, dass über den im Erdreich liegenden Peripherbereichen großzügig gestaltete Freiflächen für Schüler, Sportler und Stadionbesucher zusätzlich zur Verfügung stehen.

Die allseitigen Verglasungen spiegeln die umge- bende Natur, erlauben Einblicke in die Halle, Ausblicke aus der Halle auf das umgebende Grün; sie verleihen dem Gebäude Transparenz, verbinden umgebende Freiräume.

Sichtbar belassene Konstruktionen aus Stahl und Beton, offene Installationsführungen und farbige Bodenbeläge prägen die Innenräume; großzügige Verglasungen und Oberlichtführungen bringen viel Tageslicht auch in überdeckte Bereiche und geben den Innenräumen einen hellen, freundlichen Charakter.

Projektdaten

Bauzeit 04/2007 - 06/2008
Leistungsphasen (LP) 1-5

Projektbearbeitung GMS

  • Paul Rupf-Bolz
  • Monika Deitmer
  • Edwin Stöckle

Fotos

GMS Isny