info
Impressum | Datenschutz

Die Neuordnung der innerstädtischen Verkehrsstrassen und der Ausbau der B31 führten zur Ausbildung einer neuen Werkszufahrt für das Werk II der ZF Friedrichshafen AG am Standort Friedrichshafen.

In diesem Zusammenhang konnte das verkehrstechnisch notwendige Vorfeld einer Werkszufahrt mit Pforte ausgewiesen und eine innerbetriebliche Optimierung des Materialflusses beim Warenein- und Warenausgang erreicht werden.

Die Pforte beinhaltet folgende Funktionen:

- Überwachung des Warenein- und Warenaus-
  ganges, PKW und LKW durch den Werkschutz.
- Besucherempfang
- Zentrale Bedienung und Überwachung aller Zu- /
  Abgänge am Standort Friedrichshafen, Schranken
  und Drehkreuzanlagen
- Videoüberwachung der Sicherheitsbereiche
- Zentrale Störmeldeerfassung der Betriebs-
  versorgungsanlagen
- Zentrale Notrufstelle, Feuermeldezentrale.

Die überdachte Werkszufahrt, das ausladende Dach und die großzügigen Verglasungen des Pfortengebäudes signalisieren dem Besucher eine einladende Geste. Die offene und transparente Innenraumgestaltung, die Reduktion auf wenige Materialien und Farben bilden den Rahmen für die Firmenpräsentation mit Ausstellung neuer Produktentwicklungen. Im Zusammenhang mit der zukünftigen baulichen Entwicklung - Neubau eines Bürogebäudes - bietet sich für die ZF Friedrichshafen AG die Chance, ein zeitgemäßes unverwechselbares Erscheinungsbild am neuen Werkszugang zum Ausdruck zubringen.

Auszeichnungen 2006

Beispielhaftes Bauen Bodenseekreis 2000 - 2006

Projektdaten

Projektbearbeitung GMS

  • Hans-Georg Schmitz
  • Dietmar Kathan
  • Nicole Saile
  • Markus Veser

Fotos

ZF Friedrichshafen AG und GMS Isny